Freiwillige Feuerwehr Leonberg

Truppführerlehrgang bei der Feuerwehr Leonberg

Der Truppführerlehrgang wird innerhalb der Kreisausbildung des Landkreises Böblingen am Ausbildungsstandort Leonberg für die Feuerwehren des nördlichen Landkreises durchgeführt.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb der Gruppe oder Staffel.

Die Truppführerausbildung ergänzt die abgeschlossene Truppmannausbildung, d.h. nach frühestens zwei Jahren aktivem Ausbildungs- und Einsatzdienst, um taktisches Einsatzwissen.
Der Truppführerlehrgang ist auch die Voraussetzung für weitere Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal.

Voraussetzungen: abgeschlossene Truppmannausbildung, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger

Der Lehrgang dauert 35 Stunden und wird in Leonberg an insgesamt 4 Samstagen durchgeführt.


Tag 1

Lehrgangsorganisation und Rechtsgrundlagen
Gefährliche Stoffe und Güter
Verhalten bei Gefahr
Praktische Übungen mit Fahrzeugkunde in Kleingruppen: tragbare Leitern, Drehleiter, Belüftung, Beleuchtung, Seilwinde, Vorgehen im Brandraum.

Tag 2

Technische Hilfeleistung:
2 Unterrichtstunden Theorie, danach praktischer Unterricht in Kleingruppen
Einsatz von Schere, Spreizer, Rettungszylinder
Abstützen bei Einsturzgefahr
Anheben von Lasten, Bewegen von Lasten mit Mehrzweckzug und Seilwinde

Tag 3

Brandbekämpfung
Nach einer kurzen Auffrischung der Theorie bei der Brandbekämpfung praktischer Unterricht in Kleingruppen:
Vornahme von Angriffleitungen über Treppen und Leitern, Kellerbrände, Begehen von Brandräumen
Verschiedene Einsatzarten: mit/ohne Bereitstellung, offene Wasserversorgung, Wasserversorgung aus Hydranten

Tag 4

Brennen und Löschen, Stressbewältigung im Feuerwehreinsatz, Brandsicherheitswachdienst
Gefahrgut: Auffangen, Umfüllen mit Pumpen
theoretischer und praktischer Leistungsnachweis (Abschlussprüfung).