Freiwillige Feuerwehr Leonberg
Bilder des Gefahrgutzuges

Der Gefahrgutzug der Feuerwehr Leonberg

Die Hauptaufgabe des GGZ besteht darin, Einsätze, bei denen Schäden für Personen und Umwelt (Boden, Wasser und Luft) durch aggressive, gefährliche und gesundheitsschädliche Stoffe und Güter entstanden sind oder befürchtet werden müssen, zu bewältigen.

Die Einsatzkräfte werden hierfür speziell aus- und fortgebildet. Voraussetzung ist die Ausbildung zum Truppmann, Erste Hilfe, Atemschutzgeräteträger und Sprechfunker.
In den jährlich stattfindenden 8-10 Übungen werden nachfolgende Ausbildungsinhalte permanent geübt und vertieft :
  • Grundlagen der Gefahren durch Chemikalien
  • Grundlagen der Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen und Gütern
  • Einführung in die Grundbegriffe der Einsatztaktik
  • Unterweisung in der Handhabung der Schutzausrüstung
  • Dekontamination
  • Unterweisung in der Handhabung und Bedienung der notwendigen Arbeitsgeräte und Fahrzeuge
  • Durchführung von Einsatzübungen
  • u.a.


  • Die Fahrzeuge des Gefahrgutzuges Leonberg
  • ELW
  • GW-G
  • TLF 16/25
  • Dekon-P
  • HLF 20/16
  • RW-2


  • Die Kräfte des GGZ Leonberg werden je nach Tageszeit und Ausmaß der Gefahrenlage, im Einsatzfall durch Kräfte und Fahrzeuge des Gefahrgutzuges Sindelfingen und der Führungsgruppen der Feuerwehr Leonberg sowie des Landkreises ergänzt.